1
2
3
4
 
 
1
2
3
4

Kurse, Touren & Reisen

Zeitraum von - bis
-
Art
Aktivität / Sportart

2.656 Veranstaltungen online.
 

Rohbau der neuen Voisthalerhütte steht

Wie geplant kann dieses Jahr der Rohbau inklusive Dach, Fassade, Fenster und gebäudeabschließende Türen fertig gestellt werden. Der Innenausbau (Bautischler, Küche und Möbeltischler) sowie die Haustechnik (Energieversorgung, Sanitäranlagen, Kläranlage, Außenanlagen) folgt 2021.

Von Richard Goldeband (AN 4/2020)


Rohbau des Ersatzbaus der Voisthalerhütte,                            Klicke auf das Spendenbarometer und hilf
rechts steht noch die alte Hütte.                                             uns das Bauprojekt zu finanzieren!
© AVA/Richard Goldeband

Nach dem Abbau der Materialseilbahn (siehe AN 3/2020) war der Weg frei für die Errichtung des Kellers. Für die Betonierarbeiten und die spätere Montage der vorgefertigten Holzbauelemente musste ein 20 m hoher Kran in Einzelteilen auf die Baustelle geflogen und dort in akrobatischer Weise von Spezialisten zusammengebaut werden. Für die Bodenplatte transportierten zwei Hubschrauber 50 m3 Beton. Dafür waren 200 Flüge notwendig. Erst beim zweiten Versuch war das Wetter stabil genug und die Platte konnte in einem Zug gegossen werden. Nach der Fertigstellung des Kellers fand am 17. Juli 2020 der (verspätete) Spatenstich statt. Trotz des schlechten Wetters mit zahlreichen Gästen aus nah und fern, siehe dazu auch den Bericht im Editorial der AN 4/2020.


Der Spatenstich der neuen Voisthalerhütte fand am 17. Juli 2020 statt, am Foto zu sehen sind v.l.n.r. Richard Goldeband (Vorstandsmitglied und Projektleiter Voisthalerhütte, Alpenverein Austria), Günther Wagner (Bürgermeister, Marktgemeinde Thörl), Christian Zinkl (Präsident, Österreichischer Alpenclub), Vertreter der Bergrettung Thörl, Vertreter der Bergrettung Turnau und Fritz Macher (1. Vorsitzender, Alpenverein Austria).
© Markus Kohlmayr Film & Fotoproduktion


Bei der Montage der Holzbauelemente konnte der Baufortschritt augenscheinlich mitverfolgt werden. Die verschieden dicken Wand- und Deckenelemente aus Brettsperrholz wuchsen in Windeseile zu einem stattlichen Gebäude heran. In der zweiten Augusthälfte konnte die Materialseilbahn im Rohbau wieder in Betrieb genommen, sodass die Hüttenversorgung nun wieder in gewohnter Art und Weise möglich ist. Komplettiert wurde der Rohbau durch die Außenfenster und –türen, die Isolierung des Daches und der Wände. Die Außenfassade und der Dachausbau sorgten schließlich für ein dichtes Gebäude, das für den Winter gut gerüstet ist. Da das Gerüst und der Baukran noch stehen, werden heuer auch die Fotovoltaikpaneele auf der gesamten Dachfläche angebracht.

Dank an Mitwirkende
Diese Meisterleistung verdanken wir dem hochmotivierten Team der Firma Steger Bautauf mit dem Bauleiter Rudi Steger und den beiden Polieren Andi Kröll und Jonas Martin mit ihrer Manschaft, die oft von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang werkten. Den Grundstein für den zügigen Baufortschritt legte die sorgfältige und kompetente Werkplanung des Firmenchefs Gerhard Steger, der sein in mehreren alpinen Bauprojekten gesammeltes Spezialwissen routiniert eingesetzt hat. Während der gesamten Bauzeit war die alte Hütte für Tages- und Übernachtungsgäste geöffnet. Die Hüttenwirtinnen Lisi und Maja haben mit großem Einsatz für das Wohl sowohl der Gäste als auch der Baumannschaft gesorgt und die doppelte Herausforderung – Pandemie und Baustelle – hervorragend gemeistert.

Bautagebuch
Wir haben ein
Bautagebucheingerichtet, dort kann der Baufortschritt, inkl. Bild- und Filmmaterial, chronologisch verfolgt werden.

Bleibt die alte Hütte während der Bauarbeiten geöffnet?
Ja, die alte Voisthalerhütte bleibt während der Bauarbeiten geöffnet, die Hüttenwirtinnen Lisi und Maja freuen sich auf euch!

Ein Besuch auf der Hütte um sich das Baugeschehen selbst anzusehen zahlt sich aus, denn eine alpine Baustelle sieht man selten.

Eine Übersicht über die aktuellen Öffnungszeiten all unserer Hütten findet ihr hier, inkl. Corona-Verhaltensregelungen. Die Corona-Regeln für Nächtigungen bitte bei den Wirtinnen erfragen und vorreservieren([email protected], 03861/24184).

Wie wird der Ersatzbau finanziert?
Die Finanzierung der neuen Voisthalerhütte kann nicht durch die ordentlichen Mitteln des Vereins erfolgen. Insgesamt wird der Ersatzbau rund 2.500.000 € kosten. Förderungen wurden vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, dem Land Steiermark und dem Österreichischen Alpenverein, unserem Bundesverband, beantragt. Die Gelder werden aber nicht zur Ausfinanzierung reichen. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, um Spenden zu bitten, durch welche bisher 10.066,19 € gesammelt werden konnten - unser Spendenziel beläuft sich auf 150.000 €.


Werde Teil des Projekts undSpendeauch du!

Warum kann die Hütte nicht einfach saniert werden?
Richard Goldeband, Hüttenwart und Projektleiter Voisthalerhütte:
"Ich bin seit drei Jahren mit dem Projekt betraut und bei jedem Besuch stelle ich fest wie notwendig ein Neubau ist. Die Baustufen aus unterschiedlichen Jahrzehnten vereint mit verschiedensten Baustoffen haben einen verwinkelten und nicht mehr zu sanierenden Gesamtbestand ergeben, der einen Ersatzbau unumgänglich macht. Die unterschiedlichen Komfortstufen und die Anpassung an den Stand der Technik sind dabei ebenso ausschlaggebend, wie der Zustand der Ver- und Entsorgungsanlagen. Insgesamt aber leider kein Einzelschicksal von Schutzhütten der Alpinen Vereine in Österreich, sondern der Standard, der uns in den nächsten Jahren noch einiges an Arbeit aufwartet. Wir werden Strategien finden müssen um den liebgewonnenen Hüttenbestand, der im Einklang mit der nachhaltigen und umweltfreundlichen Erschließung der Alpen durch die Alpinen Vereine geschaffen wurde, in dieses Jahrhundert überführen zu können."

Weiterführende Links:
www.alpenverein.at/voisthalerhuette
www.voisthalerhuette.com

Das könnte dich auch interessieren:
Architekturwettbewerb Voisthalerhütte
Hochschwabhüttenrunde
Ersatzbau Seethalerhütte


So sieht die Hütte aktuell aus. © AVA/Karin Elixhauser

Informationen anfordern

 
 
 
 

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden und nur 2023 bezahlen.
 

Als Mitglied des Alpenvereins sind Sie weltweit versichert, nächtigen billiger auf über 500 Schutzhütten und helfen mit die Alpen zu schützen.

Landesverband Wien

Der Landesverband Wien besteht aus 6 Zweigvereinen mit über 175.471 Mitglieder.